Magnesiumcitrat
Zuletzt aktualisiert: 11. September 2020

Unsere Vorgehensweise

14Analysierte Produkte

19Stunden investiert

2Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Magnesium wird als ein besonders wichtiger Mineralstoff für den Körper genannt. Es ist an mehr als 300 Stoffwechselprozessen beteiligt. Magnesium ist ebenfalls ein wichtiger Mineralstoff, um gesunde Knochen zu haben. Besonders für die Muskel- und Nervenfunktion aber auch für den Stoffwechsel wird Magnesium benötigt.
Trotzdem wird immer wieder gesagt, dass verschiedene Gruppen der Bevölkerung täglich zu wenig Magnesium über die Nahrung aufnehmen, als notwendig ist.

Viele wissen von ihrem Bedarf an Magnesium, können aber den Wert nicht erreichen, weil sie zum Beispiel keine Zeit finden, ein gesundes Mittagessen oder Abendessen zuzubereiten. Deswegen greifen viele auf Nahrungsergänzungsmittel in Form von Magnesiumcitrat zurück. In diesem Magnesiumcitrat Test 2020 wirst du nachlesen können, was unter diesem Begriff zu verstehen ist, welche Vor- und Nachteile damit verbunden sind und für wen die Einnahme von Magnesiumcitrat sinnvoll ist.




Das Wichtigste in Kürze

  • Magnesiumcitrat ist eine Verbindung vom Mineralstoff Magnesium und dem Salz der Zitronensäure, dem Citrat.
  • Magnesiumcitrat wird als Pulver, Kapseln, Brausetabletten oder Liquid verkauft, wobei sich die verschiedenen Arten voneinander u. a. in ihrer Aufnahmegeschwindigkeit vom Körper unterscheiden.
  • Die Einnahme von Magnesiumcitrat wird für Menschen empfohlen, die Leistungssport betreiben, hoher Stressbelastung ausgesetzt sind oder durch einen Bluttest nachgewiesenen Magnesiummangel haben.

Magnesiumcitrat Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Magnesiumcitrat Pulver

Das Magnesium Pulver von Pur besteht aus reinem Magnesiumhydrogencitrat und weist keine Zusätze und keine Hilfsstoffe auf. Dieses Produkt kann auch von Veganern genutzt werden. In einer Packung sind 500g enthalten, wobei du täglich 4g benötigst. D. h. eine Packung wird für ungefähr vier Monate reichen.

Wenn du Wert auf eine hohe Bioverfügbarkeit von Magnesiumcitrat legst und außerdem einen erhöhten Bedarf an Magnesium hast, weil du zum Beispiel viel Sport treibst, dann ist dieses Magnesiumcitrat Pulver genau das Richtige für dich.

Die besten Magnesiumcitrat Kapseln

Die Magnesiumkapseln von natural elements enthalten neben einfachem Magnesiumcitrat auch ein elementares Magnesium. Die Tagesdosis beträgt drei Kapseln, die 2250 mg Tri-Magnesium-Di-Citrat enthalten, sodass du eine Packung zwei Monate lang nutzen kannst. Weiterhin ist die vorliegende Magnesiumverbindung sehr gut bioverfügbar und vegan.

Oft wird Magnesiumstearat als Zusatz verwendet, um die Konsistenz der Kapseln zu verbessern. Außerdem verklumpen die Inhaltsstoffe durch Zugabe von Magnesiumstearat nicht. Bei diesen Kapseln ist es jedoch nicht der Fall. Wenn du Probleme bei der Verdauung von Magnesium hast, dann kannst du diese Magnesiumkapseln von natural elements in die engere Auswahl bei der Entscheidung für Magnesiumcitrat als Nahrungsergänzungsmittel ziehen.

Das beste Magnesiumcitrat Liquid

Das Magnesium Liquid von Multipower enthält 250 mg Magnesium pro Portion. Neben der Tatsache, dass dieses Magnesium Liquid frei von Gluten, Aspartam und Laktose ist, ist dieses Produkt auch für Veganer und Vegetarier geeignet. Dieses Magnesiumcitrat schmeckt nach Zitrone und Orange.

Im Trinkfläschchen, das einer Tagesdosis entspricht, befindet sich hoch dosiertes Magnesiumcitrat, dass sich durch gute und schnelle Aufnahme vom Körper auszeichnet. Wenn du dich nach dem Training müde fühlst und deine Muskeln regenerieren willst, dann ist dieses Magnesium Liquid von Multipower genau das Richtige für dich.

Das beste Magnesiumcitrat für Sportler

Das Magnesiumcitrat Pulver von Raab Vitalfood kannst du in einer Flüssigkeit anrühren. Dieses Magnesiumcitrat hat eine hohe Qualität und wird immer im Labor auf Rückstände überprüft. Ferner kannst du dich darauf verlassen, dass dieses Pulver keine Hilfsstoffe, Füllstoffe oder Aromen enthält. Die fehlenden Zusatzstoffe haben auch den Vorteil, dass bei Sportlern keine dopingrelevanten Stoffe dadurch nachgewiesen werden können.

Eine gesunde Muskel- und Nervenfunktion, die unter anderen für Sportler wichtig ist, kann durch dieses Magnesiumcitrat Pulver unterstützt werden. Wenn du ein Leistungssportler bist, dann könntest du dir dieses Magnesiumcitrat Pulver kaufen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Magnesiumcitrat

Beim Kauf von Magnesiumcitrat kannst du auf verschiedene Aspekte achten. Durch die für dich passende Wahl kannst du Geld sparen und du sorgst zudem dafür, dass du deinem Körper nichts zufügst, was er nicht braucht. Achte daher grundlegend immer auf eine hohe Qualität und lass dir bei Bedarf Zertifikate der Hersteller zeigen.

Darreichungsform

Die Darreichungsform ist häufig ein wichtiges Kaufkriterium, weil es Menschen gibt, die bspw. Schwierigkeit haben, Tabletten zu schlucken. Andere wiederum wollen das Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, wenn sie unterwegs sind und benötigen eine bequeme Darreichungsform dafür.

Magnesiumcitrat wird als Tabletten, Kapseln, Tropfen, Granulat, Brausetabletten angeboten. Die Wirkung kann entweder langsam und nach und nach stattfinden oder das Magnesiumcitrat kann sofort von Körper aufgenommen werden.

Es dazu geraten werden Magnesiumcitrat in Kapseln einzunehmen, weil die Magnesiumaufnahme damit besser ist. Du könntest 3 bis 5 Kapseln innerhalb eines Tages zu unterschiedlichen Zeitpunkten nehmen. (1)

Kapseln enthalten oft mehrere Magnesium-Verbindungen.

Dosierung

Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen und abhängig vom Geschlecht und Alter benötigen unterschiedliche Mengen an Magnesiumcitrat. Deswegen wird Magnesiumcitrat in unterschiedlichen Dosierungen angeboten.

Eine falsche Dosierung kann zu Durchfall oder weichem Stuhl führen. Dies kannst du vermeiden, wenn du Magnesiumcitrat in kleineren Portionen über den Tag verteilt, einnimmst. Außerdem ist Magnesiumcitrat eher eine Form von Magnesium, die verträglicher ist als andere Formen. (1)

Es kann zu Durchfall oder weichem Stuhl kommen, weil der Überschuss an Magnesium über den Darm nicht aufgenommen wird. Wenn zu viel Magnesium aufgenommen wurde, kann er über den Urin wieder ausgeschieden werden. (2)

Außerdem kann eine Überdosierung von Magnesium bei Menschen, die Probleme mit Nieren haben, kritisch sein, da das überschüssige Magnesium nicht ausgeschieden werden kann. (2)

Es ist wichtig die richtige Dosierung auszuwählen, weil das auf der Packung angegebene Menge an Magnesium kann vom Körper nicht zu 100 % aufgenommen werden. Es wird unter anderem auch deswegen empfohlen, Magnesium mehrmals am Tag einzunehmen.

Zusatzstoffe

Die Zusatzstoffe können die Magnesiumaufnahme verringern, wenn es sich bspw. um Reisstärke oder Magnesiumstearat handelt. (1)

Manchmal kann als Zusatzstoff Natrium verwendet werden. Auf den Kauf solcher Produkte solltest du eher verzichten, denn der Mensch kann in der Regel genug Natrium über die Nahrung aufnehmen. Weitere Zusatzstoffe können Aromen sein, die häufig in Form von z. B. Citrus-Aroma sind. Auch Produkte mit diesen Aromastoffen sollten vermieden werden. Ferner gibt es Magnesiumcitrat mit Zucker, Süßstoffen, Titanoxid, Füllstoffen und anderen Zusatzstoffen. Diese Zusatzstoffe können einen negativen Effekt auf den Körper haben, der vermieden werden kann, wenn du dich für Produkte ohne Zusatzstoffe entscheidest. (3)

Natriumbikarbonat wird manchmal beigemischt, um die Aufnahme auf ein optimales Niveau zu bringen und auch die Aufnahmegeschwindigkeit zu erhöhen.

Eignung für Allergiker und für Veganer

Auch bei Nahrungsergänzungsmitteln ist es von Bedeutung, dass diese von Allergikern und Veganern ebenfalls konsumiert werden können. Die Anzahl an Menschen, die an Lebensmittelunverträglichkeiten leiden, hat zugenommen, weshalb diese nach Produkten, die möglichst rein sind, suchen.

Veganer und Vegetarier können Magnesiumcitrat ohne Gelatine kaufen, denn für die Kapselhülle werden pflanzliche Inhaltsstoffe verwendet.

Bei einer Lebensmittelunverträglichkeit kannst du Magnesiumcitrat ohne Zucker, Lactose und Gluten finden.

Veganer können durch sorgfältiges Lesen, Informationen finden, dass das jeweilige Magnesiumcitrat nur pflanzliche Zutaten verwendet. Sowohl die Kapselhüllen als auch das Pulver können pflanzlich hergestellt werden.

Ratgeber: Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Magnesiumcitrat kaufst

Um dich umfassend über die Wirksamkeit von Magnesiumcitrat zu informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir dir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

Was ist Magnesiumcitrat und wie wirkt es?

Magnesiumcitrat ist eine der mehreren möglichen Verbindung von Magnesium. Magnesium kommt als Nahrungsergänzungsmittel nicht seiner reinen Form, die hoch explosiv ist, vor.

Magnesiumcitrat gehört zu organischen Magnesiumsalzen.

Magnesium kann an Salze wie z. B. Magnesiumcitrat, oder an Aminosäuren wie z. B. Magnesiumglycinat gebunden werden. (4)

Magnesiumcitrat ist Magnesium, das mit einem Salz der Zitronensäure zusammengebunden ist. (5) Es kommt als Nahrungsergänzungsmittel vor allem in tribasischer Form und seinen Hydraten oder in dibasischer Form und seinen Hydraten vor.

Magnesiumcitrat-1

Magnesium ist ein wichtiger Mineralstoff für den Körper. Besonders Magnesiumcitrat als eine Form von Magnesium kann dir unter anderen bei Verstopfung und Nierensteinen helfen.
(Bildquelle: Daily Nouri / unsplash.com)

Magnesium wird in fast allen Stoffwechselvorgängen der Zelle benötigt. Es stabilisiert die Zellwände und Eiweiße, hilft bei der Reizübertragung zwischen Nerven und Muskeln und trägt zur Festigkeit der Knochen und Zähne bei. Außerdem trägt Magnesium zur Energiefreisetzung im Körper bei.

Gegen Stress

Wenn du ein Leben führst, das vor allem stressig ist, dann werden Stresshormone Adrenalin und Cortisol ausgeschüttet. Magnesium sollte das Nervensystem und die psychische Funktion unterstützten. Aber zu wenig Magnesium und zu viel Stress führen dazu, dass überschüssige Stresshormone ausgeschieden werden, zudem aber auch der Magnesiumspiegel sinkt.

In der Studie, in der eine Gruppe von Patienten 400 mg Magnesium täglich eingenommen hat, konnte eine höhere Herzfrequenzvariabilität gezeigt werden. Wenn Personen an physischem oder psychischem Stress leiden, können sie einen Nutzen aus der täglichen Einnahme von Magnesium ziehen. Des Weiteren wurde bei der Studie herausgefunden, dass einem Magnesiummangel durch Magnesiumaufnahme vorgebeugt werden kann. (6)

Das Zentralnervensystem benötigt Magnesium. Das Magnesium trägt dazu bei, dass die Nervenbahnen weniger erregt werden. Wenn im Körper genug Magnesium gespeichert ist, kann der Körper innere Unruhe, Nervosität und Stress bewältigen. Fehlender Magnesium führt zu Reizbarkeit, Überempfindlichkeit und Ängstlichkeit. Magnesium hilft gestressten Menschen gelassener zu reagieren und weniger geräuschempfindlich zu sein. (7)

Bei Stress steigt der Magnesiumbedarf im Körper. Außerdem wird ein Mensch bei Stress weniger auf eine ausgewogene Ernährung achten und daher noch weniger Magnesium aufnehmen, da ja auch unter normalen Zuständen Erwachsene selten den üblichen Magnesiumbedarf am Tag decken können. (7)

Gegen Osteoporose

Osteoporose oder Knochenschwund tritt vor alle bei Frauen auf und bedeutet, dass die Knochensubstanz nach und nach abgebaut wird, sodass Knochen instabiler und brüchiger werden. (8) Bis zu 60 % des Magnesiums befindet sich in den Knochen. Wenn ein Magnesiummangel vorliegt, wird Magnesium vom Körper verstärkt aus den Knochen genutzt. Folglich wird die Knochendichte immer geringer und das Risiko an Osteoporose zu erkranken, steigt.

Wenn jemand gesunde Knochen haben will, sollte er auf eine ausreichende Versorgung mit Magnesium, Kalzium und Vitamin D achten. Wenn Magnesium als Nahrungsergänzung langfristig eingenommen wird, kann die Knochenstabilität verbessert werden.

Du musst allerdings darauf achten, dass Magnesium und hoch dosiertes Kalzium nicht gleichzeitig einzunehmen. Magnesium und Kalzium können sich, wenn du dich an die Tagesdosis hältst, ergänzen. Ein vorliegender Kalziummangel kann erst ausreichende Magnesiumzufuhr behoben werden. (9)

Eine Studie hat gezeigt, dass ein Magnesiummangel zu Osteoporose führen kann. Das Experiment fand mit Laborratten statt. Es konnte gezeigt werden, dass Magnesiummangel zu einem Verlust an Knochendichte führte. (10)

Eine weitere Studie hat gezeigt, dass Kalzium und Vitamin D für die Vorbeugung von Knochenbrüchen nicht zu empfehlen ist, sondern Vitamin D von Risikopatienten eingenommen werden sollte, um Knochenerweichung zu verhindern. (11)

Gegen Muskelkrämpfe und Muskelschmerzen

Muskelkrämpfe treten bei Patienten vor allen in den Waden auf, wenn sie Sport treiben. Die Folge kann entweder ein Muskelkater oder andauernde Schmerzen sein. Als Grund kann ein vorliegender Magnesiummangel, der durch sportliche Belastung entsteht, sein. Jedoch können auch andere Erkrankungen wie beispielsweise Lebererkrankungen die Ursache für Muskelkrämpfe sein. (12)

Neuromuskuläre Signale und Muskelbewegungen benötigen Magnesium, um richtig funktionieren zu können. Magnesiumcitrat hilft bei der Muskelentspannung und der Bewegungsfähigkeit der Muskeln.

Im Rahmen einer Studie haben die Wissenschaftler gezeigt, dass ein oral verabreichtes Magnesium bei schwangeren Frauen die Häufigkeit und die Intensität der Muskelkrämpfe verringert hat. Wenn Frauen während ihrer Schwangerschaft an Muskelkrämpfen leiden, kann eine oral eingenommene Magnesium-Supplementierung empfohlen werden. (13)

Magnesiumcitrat-2

In der Schwangerschaft kann der Magnesiumbedarf ansteigen, weshalb der Magnesiumspiegel sorgfältig geprüft werden sollte.
(Bildquelle: Volodymyr Hryshchenko / unsplash.com)

Die Studie von Frusso R., Zárate M, Augustovski F. und Rubinstein A. hat gezeigt, dass nächtliche Beinkrämpfe durch Aufnahme von Magnesium sich nicht gebessert haben. (14)

Aber in einer anderen Studie wurde gezeigt, dass, obwohl Magnesium gegen nächtliche Beinkrämpfe bei der Allgemeinheit nicht effektiv ist, schwangere Frauen davon profitieren könnten, wobei weitere Studien dafür notwendig sind. (15)

Außerdem konnte in einer Studie gezeigt werden, dass die Einnahme von Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel gegen Muskelkrämpfe bei älteren Erwachsenen zu keiner Besserung geführt hat. (16)

Wann und für wen ist die Einnahme von Magnesiumcitrat sinnvoll?

Ein Magnesiummangel tritt selten von Geburt an auf. Eine bestimmte Ernährungsweise und Lebensweise können aber zu Magnesiummangel führen. Magnesiummangel kann durch einseitige Ernährung oder Mangelernährung, Essstörungen, Alkoholismus, hohe sportliche Belastung, Schwangerschaft und Stress, aber auch durch chronische Nierenerkrankungen oder Diabetes und Schilddrüsenüberfunktion entstehen. (17) 
10 bis 20 % der Weltbevölkerung sind vom Magnesiummangel betroffen.

Magnesiummangel betrifft ungefähr 10 bis 20 % der Weltbevölkerung, wobei Jugendliche besonders betroffen sind. (17)

Auch Menschen, die Diabetes haben, fehlt oft Magnesium, sodass sie auf Nahrungsergänzungsmittel auf Rat ihres Hausarztes zurückgreifen.

Eine Studie hat gezeigt, dass die Magnesiumaufnahme in Form von Nahrungsergänzungsmitteln sich positiv auf die Glucose Parameter von Diabetikern ausgewirkt hat und eine Verbesserung der Insulinsensitivität bei Patienten mit hohem Risiko an Diabetes zu erkranken hergeführt hat. (18)

Aber in einer Studie wurde zwischen magnesiumarmer Ernährung und Diabetes kein Zusammenhang gefunden. In der Studie haben ältere Menschen eine geringe Magnesiumzufuhr über die Nahrung gehabt, obwohl bei ihnen aber auch kein Magnesiummangel festgestellt worden ist. Jedoch kann diese geringe Magnesiumzufuhr trotzdem dazu führen, dass für ältere Personen ein bestimmtes Risiko, an Diabetes zu erkranken, besteht. (19)

Magnesium sollte als Mineralstoff bei Menschen nicht fehlen, daher ist es wichtig die richtige Dosierung zu wählen, falls ein Mangel festgestellt wurde. Menschen, bei denen die unter dem Risiko stehen, einen geringeren Magnesiumwert zu haben, sollten darauf achten die richtige Dosierung, die meist höher als der Normalbedarf angesetzt wird, zu wählen und die Regelmäßigkeit und Länge der Einnahme beachten. Menschen, die viel Sport treiben und / oder unter Stress stehen, benötigen häufig mehr Magnesium.

Wenn ein Magnesiummangel vorliegt, merken die Patienten dies, weil ihnen schwindelig wird, sie an Durchfall leiden, oft müde und reizbar sind. Weiterhin können diese Patienten an Herzrasen, innerer Unruhe und Depressionen leiden, aber auch Kopfschmerzen, Muskelzuckungen und Durchblutungsstörungen haben. (17)

In einer Studie konnte durch Einnahme von Magnesium der Zustand von depressiven Patienten, die an Magnesiummangel litten, verbessert werden. (20)

Da Magnesium als verschiedene Magnesium-Verbindungen auftritt, gibt es zum Beispiel Magnesiumoxid und Magnesiumcitrat. Magnesiumcitrat weist eine hohe Wasserlöslichkeit auf. Dies bewirkt, dass der Magnesiumspiegel schnell ansteigt, aber in kürzester Zeit auch wieder sinkt also Magnesium ausgeschieden wird. Magnesium in Knochen und Muskeln kann auf diese Weise nicht schnell gespeichert werden. Wenn du ein Sportler bist, der eine schnelle und kurzzeitige Magnesiumversorgung benötigst, weil du an Muskelkrämpfen leidest, dann ist Magnesiumcitrat das Richtige für dich. Auf der anderen Seite gibt es auch Magnesiumoxid, das für langfristige Anwendung gedacht ist und zwar, damit du deinen Magnesiumspiegel aufbauen kannst oder dein Magnesiumdepot auffüllen kannst. (21)

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Nebenwirkungen von Magnesiumcitrat könnten zum Beispiel dann auftreten, wenn du die Dosierung nicht richtig an deine Bedürfnisse anpasst. Die Nebenwirkung kann sich in Form von Durchfall äußern. Du kannst dies verhindern, indem du mit 150 bis 200 mg Magnesiumcitrat einnimmst und nach und nach die Dosis auf 400 mg steigerst.

Diejenigen, die Beschwerden wie Nierenleiden haben oder oft Übelkeit verspüren, aber auch an Bauchschmerzen leiden, sollten vor der Einnahme ihren Arzt konsultieren. Schwindelgefühle, Blähungen und Bauchschmerzen, die oft in ihrer Intensität variieren, können als Nebenwirkungen angeführt werden. (22)

Was kostet Magnesiumcitrat?

Der Preis wird von der Marke, der Dosierung und der Packungsgröße abhängen. Der Preis für Magnesiumcitrat Pulver oder Granulat fängt bei ungefähr vier Euro für eine kleine Packung für einen Monat an. Wobei anzumerken ist, dass eine längerfristige Einnahme bei nachgewiesenem Magnesiummangel häufig empfohlen wird.

Du kannst auch ein Magnesiumcitrat Pulver kaufen, dass du selbst portionieren kannst. Dies kostet für ungefähr einen Monat ungefähr zwölf Euro. Magnesiumcitrat in Form von Kapseln kannst du ab zehn Euro für etwas weniger als einen Monat erwerben. Magnesiumcitrat Liquid gibt es bereits ab € 18,00 zu kaufen.

Wo kann ich Magnesiumcitrat kaufen?

Magnesiumcitrat kannst du bei verschiedenen Online-Shops wie zum Beispiel Amazon kaufen. Außerdem kannst du es bei verschiedenen Online-Apotheken erwerben, welche häufig Rabattaktionen anbieten, von denen du Gebrauch machen kannst. Des Weiteren kannst du Magnesiumcitrat natürlich in Apotheken kaufen und dazu eine kostenlose Beratung bekommen, falls bei dir noch Fragen offenbleiben.

Einige der bekannten Marken, die Magnesiumcitrat als Pulver, Granulat, Kapseln oder Liquid anbieten, sind:

  • Abtei
  • Biolectra
  • Doppelherz
  • Diasporal

Einige der Online-Shops findest du im Folgenden.

  • Amazon.de
  • Medpex.de
  • Shop-Apotheke.com
  • Docmorris.de

Welche Arten von Magnesiumcitrat gibt es?

Du kannst Magnesiumcitrat als

  • Magnesiumcitrat Pulver
  • Magnesiumcitrat Kapseln
  • Magnesiumcitrat Liquid

erwerben.

Die Eigenschaften von diesen drei Arten von Magnesiumcitrat, aber auch die jeweiligen Vor- und Nachteile, kannst du im Folgenden nachlesen.

Magnesiumcitrat Pulver

Magnesiumcitrat Pulver

Du kannst, dadurch dass das Magnesiumcitrat in Pulverform vorliegt, deine Dosierung flexibel wählen. Wenn du gerade eine stressige Zeit hast, dann kann der Magnesiumbedarf steigen und somit kannst du mehr Magnsiumpulver verwenden.

Vorteile
  • Kann problemlos in Wasser angerührt werden
  • Für Personen mit Schluckbeschwerden geeignet
  • Erhältlich als Granulat und ohne Wasser einnehmbar
  • Kann individuell dosiert werden
  • Wirkt sofort im Körper

Wenn es dir schwer fällt Tabletten zu schlucken, weil sie zu groß sind und du Angst hast dich zu verschlucken, dann ist Magnesiumcitrat in Pulverform eine geeignete Alternative für dich.

Magnesiumcitrat Pulver kann nach Zitrone, Apfel, Orange oder Grapefruit schmecken. Dies kann ein Nachteil für dich sein, wenn du keine passende Geschmacksrichtung für dich findest aber Magnesiumcitrat in Pulverform oder als Granular einnehmen willst.

Im Gegensatz zu Kapseln, die erst wirken, wenn sie im Körper an der richtigen Stelle ankommen, wirkt das Magnesiumcitrat Pulver, wenn es im Magen ankommt und die Wirkstoffe werden absorbiert. Die Folge ist, dass das Magnesiumcitrat so auch schnell und spürbar wirkt. (23)

Nachteile
  • Kann einen bestimmten Geschmack haben
Magnesiumcitrat Kapseln

Magnesiumcitrat Kapseln

Manche Kapseln sind mit Kapselhüllen, die man öffnen und entsorgen kann. Dabei entstehen dir keine Nachteile, weil die Kapselhülle keine Inhaltsstoffe besitzt, deren Aufnahme notwendig ist.

Wenn du beispielsweise mehrere Nahrungsergänzungsmittel nimmst, kannst du Magnesiumcitrat Kapseln zusammen mit anderen Nahrungsergänzungskapseln oder Tabletten in eine Schachtel legen und mitnehmen. Außerdem kannst du mehrere Nahrungsergänzungsmittel auf einmal nehmen. Bei der Darreichungsform als Kapsel besteht für dich der Vorteil, dass die Kapseln lange haltbar sind. Außerdem kann der unangenehme Geruch oder Geschmack der Inhaltsstoffe durch die Kapselhülle neutralisiert werden.

Vorteile
  • Überdosierung unwahrscheinlich
  • Unangenehmer Geruch oder Geschmack sind nicht zu spüren
  • Einfach zu lagern
  • Lange haltbar

(5)

Nachteile
  • Kapselgröße kann zu Problemen beim Schlucken führen
  • Wirkung tritt manchmal verzögert auf

Bei Kapseln und manchmal auch bei Tabletten haben manchen Menschen das Problem, dass die Größe der Kapsel es für sie unmöglich macht, das Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Falls es für dich der Fall sein sollte, kannst du dich nach einem Magnesiumcitrat Pulver, Granulat oder Magnesiumcitrat Liquid umschauen. Weiterhin kann es manchmal vorkommen, dass die Wirkung erst verzögert auftritt, da die Stoffe aus der Kapseln erst an die richtige Stelle im Körper gelangen müssen, um dort zu wirken und nicht bereits von der Schleimhaut zum Teil absorbiert werden können.

Magnesiumcitrat Liquid

Magnesiumcitrat Liquid

Magnesiumcitrat Liquid kann ohne Wasser eingenommen werden, weil das Magnesiumcitrat im Trankfläschchen bereits gelöst ist. Um Magnesiumcitrat Liquid einzunehmen, musst du das Trinkfläschchen kurz schütteln, öffnen und trinken.

Falls du es morgens vor der Arbeit nicht schaffst oder nicht daran denken kannst, Magnesiumcitrat einzunehmen, kannst du das Magnesiumcitrat Liquid in deine Tasche packen und auf der Arbeit einnehmen oder wenn du jeden Tag viel unterwegs bist, das Trinkfläschchen dann trinken, wenn es gerade für dich passt.

Da das Trinkfläschchen der Tagesdosis entspricht, kannst du diese bequeme Magnesiumart einfach dosieren. Ferner wird das Magnesiumcitrat in dieser flüssigen Form schnell vom Körper aufgenommen werden.

Obwohl diese Art der Magnesiumcitrataufnahme bequem und schnell ist, musst du dafür auch tiefer in die Tasche greifen, denn preislich liegt diese Magnesiumcitratart oberhalb von Magnesiumcitrat Pulver oder Magnesiumcitrat Kapseln. Des Weiteren sind in den Trinkfläschchen oft Zucker, Süßstoffe und Zusatzstoffe enthalten, die sich beim Kauf eines reinen Magnesiumcitrat Pulvers beispielsweise vermeiden lassen.

Vorteile
  • Kann ohne Wasser eingenommen werden
  • Praktisch für unterwegs
  • Einfach zu dosieren
  • Kann schnell vom Körper aufgenommen werden
Nachteile
  • Häufig mit Zusatzstoffen und Süßungsmitteln
  • Teuer im Vergleich zu anderen Magnesiumcitratarten

Wie ist Magnesiumcitrat zu dosieren?

In einer Studie von der Leibniz Universität Hannover haben mehr als 22 % der Befragten angegeben, dass sie die empfohlene Tageshöchstmenge von 250 mg an Magnesium überschreiten. (24)

Sicherlich kann zu viel Magnesium auch negative Folgen haben. Die Nebenwirkungen müssen nicht alle und nicht bei allen Personen gleich auftreten. Es ist aber auf die richtige Dosierung zu achten.

In der folgenden Tabelle kannst du für verschiedene Altersgruppen und nach Geschlecht unterteilt sehen, wie viel Magnesium der Mensch täglich braucht.

Altersgruppe Männlich Weiblich
0 bis unter 4 Monate 24 mg 24 mg
4 bis unter 12 Monate 60 mg 60 mg
1 bis unter 4 Jahre 80 mg 80 mg
4 bis unter 7 Jahre 120 mg 120 mg
7 bis unter 10 Jahre 170 mg 170 mg
10 bis unter 13 Jahre 230 mg 250 mg
13 bis unter 15 Jahre 310 mg 310 mg
15 bis unter 19 Jahre 400 mg 350 mg
19 bis unter 25 Jahre 400 mg 310 mg
25 bis unter 51 Jahre 350 mg 300 mg
51 bis unter 65 Jahre 350 mg 300 mg
65 Jahre und älter 350 mg 300 mg

(25)

Weiterhin gilt, dass für schwangere Frauen der Magnesiumbedarf bei 310 mg pro Tag liegt, während stillende Mütter einen Magnesiumbedarf von 390 mg pro Tag haben. (25)

In einer Studie sind Zarean E. und Tarjan A. zu dem Ergebnis gekommen, dass die Einnahme des Magnesiums als Nahrungsergänzungsmittel während der Schwangerschaft zu weniger Komplikationen bei der Schwangerschaft führen könnte. (26)

Was sind die Gründe für Magnesiummangel und wie äußert er sich?

Ein Magnesiummangel könnte als Grund haben, dass zu wenig Magnesium vom Körper aufgenommen wird oder zu viel Magnesium ausgeschieden wird. (17)

In einer Studie konnte der Zusammenhang zwischen sehr geringer Magnesiumaufnahme und Depression vor allem bei jungen Erwachsenen gezeigt werden. (27)

In einer weiteren Studie ergab sich ein negativer Zusammenhang zwischen der Menge an Magnesium, das über die Nahrung aufgenommen wurde, und dem Risiko an Depressionen zu erkranken. (28)

Gründe für einen Magnesiummangel könnten unausgewogene Ernährung, Alkoholismus, Diabetes Schilddrüsenüberfunktion, Stress, hohe Belastung durch Sportaktivitäten oder langanhaltender Durchfall und häufiges Erbrechen. (17)

Uwe GröberMineralstoffexperte und Autor

Magnesium wird, wenn ein Mangel vorliegt, aus allen Speichern des Körpers genommen. Deswegen kann der Magnesiumspiegel im Normalbereich liegen, obwohl Mangelsymptome auftreten könnten. Der Magnesiummangel des Patienten wird jedoch erst dann behandelt, wenn der Mangel bereits ein hohes Niveau erreicht hat. (29)(Quelle: firforfun.de)

Welche Alternativen gibt es zu Magnesiumcitrat?

Das Schüssler Salz Nr. 7 Magnesium Phosphoricum gibt es als Salbe, in Tablettenform und als Pulver. Nach Besserung der Beschwerden kannst du die Dosierung reduzieren. Das Magnesium Phosphoricum ist in Form von Globuli vegan, gluten- und laktosefrei. Als Salbe kannst du es bei Verspannungen, Bauchkrämpfen, Ischias oder Restless-legs-Syndrom anwenden. Als Tablette wird es bei Spannungskopfschmerzen innerer Anspannung, Heißhungerattacken, Müdigkeit oder Schwindel eingesetzt. (30)

Magnesiumcitrat-3

Du kannst die empfohlene Menge an Magnesium über die Nahrung aufnehmen. Dafür solltest du eine ausgewogene Ernährungsweise bevorzugen.
(Bildquelle: Maddi Bazzocco / unsplash.com)

Außerdem kannst du auf andere Magnesium-Verbindungen zurückgreifen. Neben dem organischen Magnesiumcitrat gibt es weitere organische Magnesium-Verbindungen wie Magnesium Aspartat, Magnesium Orotat und weitere. (31)

Ferner gibt es ein homöopathisches Magnesium. Als homöopathische Globuli kannst du Magnesium carbonicum, Magnesium muriaticum, Magnesium aceticum und Magnesium phosphoricum kaufen. (32)

Die Basis bilden Mineralsalze. Es wird angewendet, wenn Patienten an Muskelschmerzen oder nervlich bedingten krampfartigen Schmerzen leiden. Bei Selbstmedikation kannst du mit Magnesium phosphoricum D6 oder auch Magnesium phosphoricum D12 beginnen. Überdies gibt es weitere Alternativen zum homöopathischen Magnesium und zwar Cuprum und Colocynthis. (33)

Wie hoch ist die Bioverfügbarkeit von Magnesiumcitrat?

Nach der Meinung mancher Wissenschaftler hat Magnesiumcitrat die höchste Bioverfügbarkeit von den Magnesium-Verbindungen. Aber es muss nicht immer die höchste Bioverfügbarkeit ohne Rücksicht auf andere Faktoren angestrebt werden. Manche Patienten benötigen eine schnelle Bioverfügbarkeit und somit eine schnelle Resorption, für andere ist es wiederum vorteilhaft, wenn das Magnesiumcitrat langsam und konstant resorbiert wird.

Manche sagen es macht keinen oder geringen Unterschied für die Bioverfügbarkeit um welche Verbindung es sich handelt. Studien zeigen, dass verschiedene Magnesium-Verbindungen sowohl wirkungsweise, als auch biologisch und klinisch äquivalent sind. Die schlechte Löslichkeit von anorganischen Magnesiumsalzen, zu denen Magnesiumcitrat nicht gehört, wird nur unter Laborbedingungen deutlich. (34)

Eine Studie zeigt, dass der Magnesiumspiegel bei Magnesium Gluconat nur geringfügig höher als bei anderen Magnesium-Verbindungen war. (35)

Somit lässt sich daraus schließen, dass die Bioverfügbarkeit von verschiedenen Magnesium-Verbindungen sehr nah beieinanderliegt.

Eine Studie hat sogar gezeigt, dass Magnesiumcitrat und Magnesiumoxid, die häufig verschrieben werden, die geringste Bioverfügbarkeit von den getesteten Magnesium-Verbindungen besitzen. Die anderen Verbindungen, die untersucht wurden, waren Magnesiumsulfat, Magnesium Acetyl Taurate, und Magnesium Malat. (36)

Wie ist Magnesiumcitrat einzunehmen?

Falls du andere Medikamente oder weitere Nahrungsergänzungsmittel zu dir nimmst, solltest du vorher mit deinem Arzt darüber sprechen, ob die Einnahme von Magnesiumcitrat eine Auswirkung auf die Wirkung dieser Präparate hat.

Wenn du zusätzlich ein Kalzium Nahrungsergänzungsmittel einnimmst, das nicht hoch dosiert ist, kannst du, ohne dass sich die beiden Mineralstoffe blockieren, beide gleichzeitig einnehmen. Es findet keine gegenseitige Blockierung von Kalzium und Magnesium bis zum Verhältnis von 3:1, d. h. drei Teile von Kalzium zu einem Teil von Magnesium statt. Jedoch musst du bei der Aufnahme von Eisen darauf achten, dass du Magnesium mit einem zeitlichen Abstand einnimmst, weil Eisen die Aufnahme von Magnesium verhindern kann. (29)

Außerdem gibt es die Empfehlung, Magnesium abends einzunehmen, wenn du an nächtlichen Wadenkrämpfen leidest. Aber grundsätzlich kannst du Magnesium zu jeder Tageszeit einnehmen und du bist bei der Einnahme auch nicht an Mahlzeiten gebunden. Wenn du ein Athlet bist, dann kannst du Magnesium sowohl vor dem Training als auch nach dem Training einnehmen.

foco

Wusstest du, dass Bananen nicht so viel Magnesium enthalten wie allgemein bekannt ist?

Damit du deinen Tagesbedarf an Magnesium nur mit Bananen decken kannst, müsstest du neun Bananen am Tag essen.

Für die Einnahme kannst du weiterhin beachten, dass eine Einnahme mehrmals am Tag einer einmaligen täglichen Einnahme vorzuziehen ist. Das Magnesiumcitrat kann durch die über den Tag verteilte mehrmalige Einnahme vom Körper besser aufgenommen werden. (21)

Bildquelle: Arunothai/ 123rf.com

Einzelnachweise (36)

1. Blogbeitrag, unabhängige und wissenswerte Infos über Magnesium, Magnesium-Mangel.info ist ein Projekt von Danny Hansen
Quelle

2. Blogbeitrag der Hermes Arzneimittel GmbH
Quelle

3. Blogbeitrag, unabhängige und wissenswerte Infos über Magnesium, Magnesium-Mangel.info ist ein Projekt von Danny Hansen
Quelle

4. Birgit Muhr, Naturheilpraktikerin, 07.11.2017
Quelle

5. Blogbeitrag der PG-Naturpharma, Experte in der Entwicklung und Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln und diätetischen Lebensmitteln. 06.04.2017
Quelle

6. Wienecke E, Nolden C. Langzeit-HRV-Analyse zeigt Stressreduktion durch Magnesiumzufuhr [Long-term HRV analysis shows stress reduction by magnesium intake]. MMW Fortschr Med. 2016;158(Suppl 6):12‐16. doi:10.1007/s15006-016-9054-7
Quelle

7. Morgana Hack, Medizinjournalistin und Ärztin. Beitrag für das Expertenportal rund um das Thema Magnesium. 02.12.2019
Quelle

8. Sophie Matzik, Studentin der Humanmedizin und Martina Feichter, Medizinredakteurin und Biologin. Blogbeitrag für NetDoktor, eine Webseite, die Informationen zu Krankheiten, Symptomen, Medikamenten, Behandlungsmethoden und Laborwerten liefert. 28.03.2018
Quelle

9. Morgana Hack, Medizinjournalistin und Ärztin, Blogbeitrag für Magnesium-Ratgeber.de, eine Webseite, die Informationen über den Mineralstoff Magnesium liefert. Die Informationen werden von Autoren aus dem medizinischen Fachkreis zusammengetragen. 24.09.2019
Quelle

10. Rude RK, Kirchen ME, Gruber HE, Meyer MH, Luck JS, Crawford DL. Magnesium deficiency-induced osteoporosis in the rat: uncoupling of bone formation and bone resorption. Magnes Res. 1999;12(4):257‐267.
Quelle

11. Bolland MJ, Grey A, Reid IR. Should we prescribe calcium or vitamin D supplements to treat or prevent osteoporosis?. Climacteric. 2015;18 Suppl 2:22‐31. doi:10.3109/13697137.2015.1098266
Quelle

12. Dr. Andrea Bannert, Medizinredakteurin und Biologin, und Sabine Schrör, Medizinjournalistin, Blogbeitrag für NetDoktor.de über Symptome. 01.12.2019
Quelle

13. Supakatisant C, Phupong V. Oral magnesium for relief in pregnancy-induced leg cramps: a randomised controlled trial. Matern Child Nutr. 2015;11(2):139‐145. doi:10.1111/j.1740-8709.2012.00440.x
Quelle

14. Frusso R, Zárate M, Augustovski F, Rubinstein A. Magnesium for the treatment of nocturnal leg cramps: a crossover randomized trial. J Fam Pract. 1999;48(11):868‐871.
Quelle

15. Sebo P, Cerutti B, Haller DM. Effect of magnesium therapy on nocturnal leg cramps: a systematic review of randomized controlled trials with meta-analysis using simulations. Fam Pract. 2014;31(1):7‐19. doi:10.1093/fampra/cmt065
Quelle

16. Garrison SR, Allan GM, Sekhon RK, Musini VM, Khan KM. Magnesium for skeletal muscle cramps. Cochrane Database Syst Rev. 2012;2012(9):CD009402. Published 2012 Sep 12. doi:10.1002/14651858.CD009402.pub2
Quelle

17. Dr. med. Andrea Reiter. Blogbeitrag für NetDoktor.de, eine Webseite, die durch Zusammenarbeit mit Fachärzten und Journalisten Informationen über Gesundheit und Krankheit anbietet. 19.11.2017
Quelle

18. Veronese N, Watutantrige-Fernando S, Luchini C, et al. Effect of magnesium supplementation on glucose metabolism in people with or at risk of diabetes: a systematic review and meta-analysis of double-blind randomized controlled trials [published correction appears in Eur J Clin Nutr. 2016 Dec;70(12 ):1463]. Eur J Clin Nutr. 2016;70(12):1354‐1359. doi:10.1038/ejcn.2016.154
Quelle

19. Wang JL, Shaw NS, Yeh HY, Kao MD. Magnesium status and association with diabetes in the Taiwanese elderly. Asia Pac J Clin Nutr. 2005;14(3):263‐269.
Quelle

20. Rajizadeh A, Mozaffari-Khosravi H, Yassini-Ardakani M, Dehghani A. Effect of magnesium supplementation on depression status in depressed patients with magnesium deficiency: A randomized, double-blind, placebo-controlled trial. Nutrition. 2017;35:56‐60. doi:10.1016/j.nut.2016.10.014
Quelle

21. Alex Rhindt arbeitet in der MEDMIX-Redaktion. 15.05.2020
Quelle

22. Dietmar Waßner, Ernährungsberater (SfG) und Abnehmcoach. Blog für die Unterstützung der Menschen beim Abnehmen und Beiträge über Vor- und Nachteil von Lebensmitteln und Supplementen.
Quelle

23. Niklas, ist Teil des Riseon-Autorenteams. er bietet Untersützung für Menschen, die ihr Potenzial entfalten wollen. 01.02.2018
Quelle

24. Prof. Dr. Andreas Hahn vom Institut für Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung der Leibniz Universität Hannover, Studie zu Nahrungsergänzungsmitteln untersucht Konsumverhalten,19.10.2015
Quelle

25. Informationsportal zu Magnesium der Verla-Pharma Arzneimittel GmbH & Co. KG.
Quelle

26. Zarean E, Tarjan A. Effect of Magnesium Supplement on Pregnancy Outcomes: A Randomized Control Trial. Adv Biomed Res. 2017;6:109. Published 2017 Aug 31. doi:10.4103/2277-9175.213879
Quelle

27. Tarleton EK, Littenberg B. Magnesium intake and depression in adults. J Am Board Fam Med. 2015;28(2):249‐256. doi:10.3122/jabfm.2015.02.140176
Quelle

28. Sun C, Wang R, Li Z, Zhang D. Dietary magnesium intake and risk of depression. J Affect Disord. 2019;246:627‐632. doi:10.1016/j.jad.2018.12.114
Quelle

29. Mathias Heinze, Head of Digital Publishing, ist seit 20 Jahren Gesundheitsredakteur für FIT FOR FUN und bekommt Informationen für seine Artikel bei Sportärzten, Therapeuten und Uni-Professoren.
Quelle

30. Dr. med. Andre Sommer, Arzt in Berlin, hat die Webseite care.care zusammen mit Ärzten, Psychologen und Ernährungsberatern entwickelt.
Quelle

31. Golf, Sieghard W.: Magnesium:Wirksamkeit verschiedener Verbindungen. Dtsch Arztebl 1998; 95(10): A-523 / B-423 / C-399.
Quelle

32. Morgana Hack, Medizinjournalisten und Ärztin, Blogbeitrag für Magnesium-Ratgeber.de, eine Webseite, die Informationen über den Mineralstoff Magnesium liefert. Die Informationen werden von Autoren aus dem medizinischen Fachkreis zusammengetragen. 24.09.2019
Quelle

33. Anja Lang, freie Medizinautorin für Print- und Online-Publikationen. Blogbeitrag für lifeline.de, ein Gesundheitsporteil. Dieses Portal trägt Informationen zusammen zu Themen wie Gesundheit, Krankheit, Ernährung und Fitness. Redakteure sind Ärzte und freie Medizinautoren. 08.10.2018
Quelle

34. Sighart Golf, Magnesium. Bioverfügbarkeit von organischen und anorganischen Verbindungen Pharmazeutische Zeitung. Die Zeitschrift der deutschen Apotheker, Ausgabe 07/2007, 10.02.2009
Quelle

35. Coudray C, Rambeau M, Feillet-Coudray C, et al. Study of magnesium bioavailability from ten organic and inorganic Mg salts in Mg-depleted rats using a stable isotope approach. Magnes Res. 2005;18(4):215‐223.
Quelle

36. Uysal N, Kizildag S, Yuce Z, et al. Timeline (Bioavailability) of Magnesium Compounds in Hours: Which Magnesium Compound Works Best?. Biol Trace Elem Res. 2019;187(1):128‐136. doi:10.1007/s12011-018-1351-9
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Benjamin ist studierter Biologe. Er hat sich mittlerweile auf Physiologie spezialisiert. Gerade der Einfluss von Nahrungsergänzungsmittel auf den menschlichen Organismus interessieren ihn. Er arbeitet als Medizinredakteur. Sein Ziel ist es, komplizierte Sachverhalte einfach darzustellen, damit sie für alle verständlich sind.
Anwendung & Dosierung
Blogbeitrag, unabhängige und wissenswerte Infos über Magnesium, Magnesium-Mangel.info ist ein Projekt von Danny Hansen
Gehe zur Quelle
Überdosierung von Magnesium
Blogbeitrag der Hermes Arzneimittel GmbH
Gehe zur Quelle
Magnesiumcitrat – Helfer für einen gesunden Säure-Basen-Haushalt
Blogbeitrag, unabhängige und wissenswerte Infos über Magnesium, Magnesium-Mangel.info ist ein Projekt von Danny Hansen
Gehe zur Quelle
Ein bisschen Eisen, ein bisschen Magnesium – und schon läufts…
Birgit Muhr, Naturheilpraktikerin, 07.11.2017
Gehe zur Quelle
Magnesiumcitrat und Magnesiumoxid – die ideale Magnesium Versorgung
Blogbeitrag der PG-Naturpharma, Experte in der Entwicklung und Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln und diätetischen Lebensmitteln. 06.04.2017
Gehe zur Quelle
Randomized Controlled Trial
Wienecke E, Nolden C. Langzeit-HRV-Analyse zeigt Stressreduktion durch Magnesiumzufuhr [Long-term HRV analysis shows stress reduction by magnesium intake]. MMW Fortschr Med. 2016;158(Suppl 6):12‐16. doi:10.1007/s15006-016-9054-7
Gehe zur Quelle
Magnesium gegen Stress: Kann der Mineralstoff die Nerven beruhigen?
Morgana Hack, Medizinjournalistin und Ärztin. Beitrag für das Expertenportal rund um das Thema Magnesium. 02.12.2019
Gehe zur Quelle
Osteoporose
Sophie Matzik, Studentin der Humanmedizin und Martina Feichter, Medizinredakteurin und Biologin. Blogbeitrag für NetDoktor, eine Webseite, die Informationen zu Krankheiten, Symptomen, Medikamenten, Behandlungsmethoden und Laborwerten liefert. 28.03.2018
Gehe zur Quelle
Magnesiummangel erhöht das Osteoporoserisiko
Morgana Hack, Medizinjournalistin und Ärztin, Blogbeitrag für Magnesium-Ratgeber.de, eine Webseite, die Informationen über den Mineralstoff Magnesium liefert. Die Informationen werden von Autoren aus dem medizinischen Fachkreis zusammengetragen. 24.09.2019
Gehe zur Quelle
Scientific study
Rude RK, Kirchen ME, Gruber HE, Meyer MH, Luck JS, Crawford DL. Magnesium deficiency-induced osteoporosis in the rat: uncoupling of bone formation and bone resorption. Magnes Res. 1999;12(4):257‐267.
Gehe zur Quelle
Review
Bolland MJ, Grey A, Reid IR. Should we prescribe calcium or vitamin D supplements to treat or prevent osteoporosis?. Climacteric. 2015;18 Suppl 2:22‐31. doi:10.3109/13697137.2015.1098266
Gehe zur Quelle
Muskelschmerzen
Dr. Andrea Bannert, Medizinredakteurin und Biologin, und Sabine Schrör, Medizinjournalistin, Blogbeitrag für NetDoktor.de über Symptome. 01.12.2019
Gehe zur Quelle
Randomized Controlled Trial
Supakatisant C, Phupong V. Oral magnesium for relief in pregnancy-induced leg cramps: a randomised controlled trial. Matern Child Nutr. 2015;11(2):139‐145. doi:10.1111/j.1740-8709.2012.00440.x
Gehe zur Quelle
Clinical Trial
Frusso R, Zárate M, Augustovski F, Rubinstein A. Magnesium for the treatment of nocturnal leg cramps: a crossover randomized trial. J Fam Pract. 1999;48(11):868‐871.
Gehe zur Quelle
Review
Sebo P, Cerutti B, Haller DM. Effect of magnesium therapy on nocturnal leg cramps: a systematic review of randomized controlled trials with meta-analysis using simulations. Fam Pract. 2014;31(1):7‐19. doi:10.1093/fampra/cmt065
Gehe zur Quelle
Review
Garrison SR, Allan GM, Sekhon RK, Musini VM, Khan KM. Magnesium for skeletal muscle cramps. Cochrane Database Syst Rev. 2012;2012(9):CD009402. Published 2012 Sep 12. doi:10.1002/14651858.CD009402.pub2
Gehe zur Quelle
Magnesiummangel
Dr. med. Andrea Reiter. Blogbeitrag für NetDoktor.de, eine Webseite, die durch Zusammenarbeit mit Fachärzten und Journalisten Informationen über Gesundheit und Krankheit anbietet. 19.11.2017
Gehe zur Quelle
Review
Veronese N, Watutantrige-Fernando S, Luchini C, et al. Effect of magnesium supplementation on glucose metabolism in people with or at risk of diabetes: a systematic review and meta-analysis of double-blind randomized controlled trials [published correction appears in Eur J Clin Nutr. 2016 Dec;70(12 ):1463]. Eur J Clin Nutr. 2016;70(12):1354‐1359. doi:10.1038/ejcn.2016.154
Gehe zur Quelle
Scientific study
Wang JL, Shaw NS, Yeh HY, Kao MD. Magnesium status and association with diabetes in the Taiwanese elderly. Asia Pac J Clin Nutr. 2005;14(3):263‐269.
Gehe zur Quelle
Randomized Controlled Trial
Rajizadeh A, Mozaffari-Khosravi H, Yassini-Ardakani M, Dehghani A. Effect of magnesium supplementation on depression status in depressed patients with magnesium deficiency: A randomized, double-blind, placebo-controlled trial. Nutrition. 2017;35:56‐60. doi:10.1016/j.nut.2016.10.014
Gehe zur Quelle
Magnesiumoxid und Magnesiumcitrat: beide Magnesium-Varianten mit Vorteilen
Alex Rhindt arbeitet in der MEDMIX-Redaktion. 15.05.2020
Gehe zur Quelle
Magnesiumcitrat
Dietmar Waßner, Ernährungsberater (SfG) und Abnehmcoach. Blog für die Unterstützung der Menschen beim Abnehmen und Beiträge über Vor- und Nachteil von Lebensmitteln und Supplementen.
Gehe zur Quelle
Pulver oder Kapseln: Wie macht Nahrungsergänzung am meisten Sinn?
Niklas, ist Teil des Riseon-Autorenteams. er bietet Untersützung für Menschen, die ihr Potenzial entfalten wollen. 01.02.2018
Gehe zur Quelle
Studie zu Nahrungsergänzungsmitteln untersucht Konsumverhalten
Prof. Dr. Andreas Hahn vom Institut für Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung der Leibniz Universität Hannover, Studie zu Nahrungsergänzungsmitteln untersucht Konsumverhalten,19.10.2015
Gehe zur Quelle
Magnesiumbedarf-WIe viel Magnesium brauchen wir täglich?
Informationsportal zu Magnesium der Verla-Pharma Arzneimittel GmbH & Co. KG.
Gehe zur Quelle
Scientific study
Zarean E, Tarjan A. Effect of Magnesium Supplement on Pregnancy Outcomes: A Randomized Control Trial. Adv Biomed Res. 2017;6:109. Published 2017 Aug 31. doi:10.4103/2277-9175.213879
Gehe zur Quelle
Scientific study
Tarleton EK, Littenberg B. Magnesium intake and depression in adults. J Am Board Fam Med. 2015;28(2):249‐256. doi:10.3122/jabfm.2015.02.140176
Gehe zur Quelle
Scientific study
Sun C, Wang R, Li Z, Zhang D. Dietary magnesium intake and risk of depression. J Affect Disord. 2019;246:627‐632. doi:10.1016/j.jad.2018.12.114
Gehe zur Quelle
Magnesium und Sport: Sind wirklich extra Tabletten nötig?
Mathias Heinze, Head of Digital Publishing, ist seit 20 Jahren Gesundheitsredakteur für FIT FOR FUN und bekommt Informationen für seine Artikel bei Sportärzten, Therapeuten und Uni-Professoren.
Gehe zur Quelle
Schüßler Salz Nr. 7-Magnesium Phosphoricum
Dr. med. Andre Sommer, Arzt in Berlin, hat die Webseite care.care zusammen mit Ärzten, Psychologen und Ernährungsberatern entwickelt.
Gehe zur Quelle
Medizinreport
Golf, Sieghard W.: Magnesium:Wirksamkeit verschiedener Verbindungen. Dtsch Arztebl 1998; 95(10): A-523 / B-423 / C-399.
Gehe zur Quelle
Magnesium phosphoricum: Schüßler Salz Nr. 7
Morgana Hack, Medizinjournalisten und Ärztin, Blogbeitrag für Magnesium-Ratgeber.de, eine Webseite, die Informationen über den Mineralstoff Magnesium liefert. Die Informationen werden von Autoren aus dem medizinischen Fachkreis zusammengetragen. 24.09.2019
Gehe zur Quelle
Magnesium Phosphoricum: Homöoopathisches Schmerzmittel bei Krämpfen
Anja Lang, freie Medizinautorin für Print- und Online-Publikationen. Blogbeitrag für lifeline.de, ein Gesundheitsporteil. Dieses Portal trägt Informationen zusammen zu Themen wie Gesundheit, Krankheit, Ernährung und Fitness. Redakteure sind Ärzte und freie Medizinautoren. 08.10.2018
Gehe zur Quelle
Online-Artikel für eine Zeitschrift
Sighart Golf, Magnesium. Bioverfügbarkeit von organischen und anorganischen Verbindungen Pharmazeutische Zeitung. Die Zeitschrift der deutschen Apotheker, Ausgabe 07/2007, 10.02.2009
Gehe zur Quelle
Scientific study
Coudray C, Rambeau M, Feillet-Coudray C, et al. Study of magnesium bioavailability from ten organic and inorganic Mg salts in Mg-depleted rats using a stable isotope approach. Magnes Res. 2005;18(4):215‐223.
Gehe zur Quelle
Scientific study
Uysal N, Kizildag S, Yuce Z, et al. Timeline (Bioavailability) of Magnesium Compounds in Hours: Which Magnesium Compound Works Best?. Biol Trace Elem Res. 2019;187(1):128‐136. doi:10.1007/s12011-018-1351-9
Gehe zur Quelle